Endlich angekommen!

Die vergangenen Wochen waren wir total im Stress wegen Haussuche – wer hätte auch gedacht, dass es soooooooooo schwierig ist, in der Region Lieberose/Schlaubetal ein Haus zu finden?! In den wenigsten Dörfern stehen Häuser leer und falls doch, sind sie entweder abrissreif oder es hängen hektarweise Felder & Wälder dran oder sie sind viiiiiiiel zu teuer. Ich war ziemlich verzweifelt und sah mich schon als Obdachlose im Winter, noch dazu sinnierte ich vor mich hin, das kann´s doch nicht geben: ich komme extra nach Deutschland, um hier ehrenamtlich im Naturschutz tätig zu sein und habe plötzlich außer dem ganz und gar nicht winterfesten Mini-Wohnwagen kein Dach überm Kopf!!!
Doch glücklicherweise bin ich hier bereits ganz gut vernetzt [das macht mein Wiener Charme;-)], sodass jede Menge netter Leute mit mir und für mich suchen (allen voran „mein Schutzengel“ Karin, eine sehr liebenswürdige Dame, die mich außerdem mit hochinteressanten Menschen bekanntmacht – ohne sie säße ich immer noch auf der Straße)! Nun endlich fand ich ein Winterquartier, wo ich mit den Hunden wohnen und auch meine ganzen Sachen aus Österreich nahebei einlagern kann: in der Bungalowanlage „Zur Jagdhütte“ in Chossewitz [sprich: Koschewitz]. Die familiäre Ferienhausanlage liegt idyllisch und ruhig am Wald und am See im wunderschönen Schlaubetal, wo es Wanderwege ohne Ende gibt – ab Mitte Oktober wird einer der dortigen Bungalows zu unserem neuen Zuhause. Momentan werden die Häuschen noch von Gästen frequentiert, weshalb wir weiterhin im Puscherl wohnen, aber mit der Aussicht auf ein baldiges Heim ist alles „easy“ (noch dazu meinte es der Herbst bislang ja besonders gut mit uns)! Nunmehr fällt der ganze Stress ab und ich merke auf einmal, wieviel Energie mich diese Suche und Ungewissheit gekostet hat, denn ich bin – zum ersten Mal auf meiner Tour – völlig k.o., so richtig erschöpft … aber hier bei Monika, Hartwig und Wolfgang, die mich so herzlich bei sich aufnahmen, kann ich mich schön erholen und auch die Hunde genießen diese vielen Ruhephasen in vollen Zügen, wie auf dem Foto oben unschwer zu erkennen ist:-)
Natürlich geht die Suche nach einem passenden Haus weiter, aber eben in aller Ruhe, ohne Druck – außerdem werden sich sicherlich mehr Türen öffnen, wenn ich erst einmal einige Monate hier gelebt und mich eingearbeitet habe …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s